Druckansicht - Wednesday 29. March 2017
Institut für Alttestamentliche Bibelwissenschaft
Die verschiedenen Suchmodi bei der „Stellensuche"

 

Sie entscheiden sich mithilfe der drei Auswahlboxen unterhalb der Stellendefinition. Es ist immer nur eine aktiv. Wenn Sie eine aktivieren, werden die anderen deaktiviert:

 

unknown
 

Voreingestellt ist „Erweiterte Suche". Sie wird, gerade wenn man auf Listen aus ist, am meisten benutzt werden. Die „Exakte Suche" befindet sich ganz links, weil sie die kleinste Zahl von Ergebnissen liefert. In der Mitte befindet sich die „Begrenzte Suche". Wie unterscheiden sich die Suchmethoden?

 

Bei der „Exakten Suche" werden nur diejenigen Titel ausgegeben, bei denen in der Datenbank genau die gesuchte Textgröße eingetragen ist. Es kann sein, daß Sie dies in bestimmten Fällen wünschen. Deshalb gibt es die Möglichkeit zur „Exakten Suche". Haben Sie „Dtn 1,6" eingegeben, so erhalten Sie nur die Literatur, bei der „Dtn 1,6" genau in dieser Form eingetragen ist.

 

Damit ist klar: Sie bekommen bei der „Exakten Suche" keineswegs alle Literatur genannt, in der Ihr Text behandelt wird. Dtn 1,6 wird ja zum Beispiel auch in der Literatur behandelt, die über den ganzen Abschnitt 1,6-8 geht. Diese Literatur brauchen Sie deshalb dann, wenn Sie über 1,6 arbeiten wollen, ebenfalls. Deshalb wurden zwei weitere Begriffe entwickelt: der Begriff der „Begrenzten Suche" und der Begriff der „Erweiterten Suche". Sie werden im folgenden nacheinander beschrieben.

 

Bei der „Begrenzten Suche" werden noch nicht alle überhaupt in Frage kommenden Titel gesucht. Vielmehr wird eine in manchen Fällen sinnvolle Auswahl angeboten. Vorausgesetzt ist, daß Literatur nicht nur für einen einzelnen Vers gesucht wird, sondern für einen Text, der mehrere Verse umfaßt. In diesem Fall liefert die „Begrenzte Suche" 1. die Ergebnisse der „Exakten Suche" zum Gesamttext und zu seinen einzelnen Versen, ferner 2. die Ergebnisse der „Exakten Suche" nach allen denkbaren Teilmengen innerhalb des Gesamttextes. Diese Suche ist besonders dann sinnvoll, wenn die Versgruppe eine in sich relativ abgeschlossene literarische Einheit, mit klarer Abgrenzung von den umgebenden Texten darstellt. Denken Sie im Deuteronomium etwa an den Dekalog, an das Schema-Jisrael, an das „Kleine historische Credo", an das Moselied in Deuteronomium 32. Denn dann wird es zahlreiche Titel geben, die nur an der betreffenden Texteinheit oder Teilen aus ihr interessiert sind. Doch man muß sich der Risiken dieser Suche bewußt sein. Sie findet nichts, was auch noch in Texte außerhalb der Versgruppe hineinreicht. Es gibt zum Beispiel durchaus wichtige Ausführungen zum Dekalog in Arbeiten zum ganzen Kapitel 5. Will man wirklich volle Information zu einem Vers oder Textstück, dann muß man zur dritten Suchmöglichkeit greifen, der „Erweiterten Suche".

 

Bei der „Erweiterten Suche" werden für eine eingegebene Textgröße gesucht:

1. Die Titel, die in der Datenbank exakt der eingegebenen Textgröße zugeordnet sind (= Exakte Suche).

 

unknown


2. Die Titel, die für eine Teilmenge der eingegebenen Textgröße notiert sind. Bei Eingabe 1,6-8 also zum Beispiel auch 1,7 (= Exakte + Begrenzte Suche).

 

unknown
 

 

3. Die Titel, die die eingegebene Textgröße von vorn oder von hinten anschneiden. Bei Eingabe von 1,6-8 also zum Beispiel auch 1,5-6 oder 1,8-19

 

unknown

 

 

4. Die Titel, die die eingegebene Textgröße als Teilmenge besitzen. Bei Eingabe von 1,6-8 also zum Beispiel 1,1-40.

 

unknown

Damit ist gesichert, daß kein Titel ausgelassen wird, bei dem von der eingegebenen Textgröße gehandelt werden könnte. Natürlich vermehrt sich dadurch der Umfang der Liste unter Umständen erheblich. Und es ist nicht sicher, ob in manchen der aufgenommenen Titel sehr ernsthaft gerade über die eingegebene Größe gehandelt wird. Aber das ist der Preis der Vollständigkeit. Es ist immerhin leichter, bei der Arbeit eine gegebene Liste zusammenzustreichen, als hinterher noch einzelnen übersehenen Titeln nachzujagen. Deshalb ist die „Erweiterte Suche" dadurch als der Normalfall gekennzeichnet, daß sie durch ein Pünktchen markiert ist. Will man auf eine andere Suche gehen, muß man das ausdrücklich markieren.

 

 

weiter >> Wie gehe ich bei der „Stichwortsuche" vor?

 

© 2005 AGENTUR ZEITPUNKT Mediendesign & -produktion GmbH